Tools für Aquarium, Wasserpflanzen und Aquascaping

Aquascaping Tools für das Aquarium

Als Tools für das Aquarium werden verschiedene nützliche Helfer bezeichnet, die die Aquarienpflege und Einrichtung erleichtern. Lange Pinzetten helfen beim Einsetzen der Pflanzen, wenn man ein neues Aquarium einrichten möchte. Scheren braucht man zum regelmäßigen Stutzen der Aquarienpflanzen oder zum Trimmen von Moos oder Bodendeckern. Zusätzlich können einige spezielle Aquascaping-Tools für das optische Fine-Tuning im Becken sorgen.

Braucht man Aquarien-Tools?

Eine Grundausstattung an Tools ist für jedes Aquarium empfehlenswert. Wer gerade sein erstes Aquarium für Anfänger einrichtet oder neu in der Aquaristik ist, für den reicht als Basis-Ausstattung eine lange Pinzette und eine gebogene Schere. Diese Tools sind sehr sinnvoll, denn sie erleichtern viele Arbeiten im Becken.

Auch wenn diese Helfer oft als Aquascaping-Tools bezeichnet werden, sind sie nicht nur für aufwändig und künstlerisch gestaltete Aquarien wichtig. Immerhin fällt der regelmäßige Rückschnitt der Pflanzen in jedem Aquarium an und wird mit langen, gebogenen Scheren deutlich einfacher. Auch das Einsetzen neuer Pflanzen oder von Ablegern vorhandener Pflanzen gelingt mit einer Pinzette viel einfacher.

Wir haben eine Übersicht über Tools wie Scheren und Pinzetten, die nicht nur für das Aquascaping, sondern auch für jedes „normale“ Aquarium sehr nützlich sind.

Welches ist die ideale Länge für die Tools?

Aquascaping-Tools gibt es in sehr vielen Längen. Welche Länge optimal ist, hängt zum einen natürlich von der Beckenhöhe ab. Diese liegt meist zwischen 25 und 70 cm liegen, bei Spezialanfertigungen manchmal auch darüber oder bei einem Nano-Aquarium darunter. Dementsprechend sollte die Dimension der Werkzeuge natürlich angepasst werden.

Für schlecht zugängliche Stellen dürfen die Tools filigraner ausfallen. Wenn Sie verwinkelte Deko, verzweigte Wurzeln oder große Steine im Aquarium haben, zwischen denen Pflanzen gekürzt werden müssen oder auf denen Moos getrimmt werden soll, kann eine kleinere Schere einen besseren Zugang ermöglichen. In jedem Fall sollten Sie beim Kauf die Längen vergleichen und in Ihrem eigenen Aquarium vorher kurz austesten, welche Länge passt.

Aquascaping-Tools im Set kaufen?

Tipp für den Kauf einer Erstausstattung: Hier kann sich ein günstiges Set mit verschiedenen Aquascaping-Tools lohnen. Damit können Sie ausprobieren, welche Form der Werkzeuge gut in der Hand liegt, ob die Länge passt und wie sich damit arbeiten lässt. Später können Sie sich immer noch einzelne Tools hinzukaufen, die fehlen oder die eine besser passende Form oder Größe haben.

Welche Tools benötigt man im Aquarium?

Hier stellen wir die wichtigsten Tools vor, allen voran natürlich Pinzetten und Scheren, aber auch die sogenannten Sand-Flattener für sandigen Bodengrund und einige Spezialtools.

Pinzetten für das Aquarium

Pinzetten können gerade oder gebogen sein. Welche Variante Sie bevorzugen, hängt davon ab, für welche Zwecke Sie die Pinzette nutzen möchten. Bewährt hat sich auf jeden Fall eine lange, gerade Pinzette, die vielfältig nutzbar ist: für das Einpflanzen von Aquarienpflanzen in den Bodengrund, zum Herausholen von Pflanzenteilen oder um kleine Bestandteile der Deko wie Kiesel wieder neu zu platzieren.

Scheren für das Aquarium

Eine Schere mit gebogener Spitze ist ein Allrounder im Aquarium. Scheren lassen sich nutzen, um Stängelpflanzen zu kürzen oder um Bodendecker und Moos in Form zu trimmen. Lange Scheren in Kombination mit einer langen Pinzette ermöglichen es, auch in hohen Aquarien bequem zu arbeiten.

Zudem sind hochwertige Aquascaping-Scheren natürlich rostfrei, sodass sie sich über lange Zeit im Aquarium nutzen lassen. Wie man sie richtig pflegt, können Sie weiter unten nachlesen.

Beliebte Scheren für das Aquarium und das Aquascaping:

Speziell für das Schneiden von Bodendeckern wurden die Wave-Scheren (Wave Scissors) entwickelt. Durch die doppelt gebogene S-Form lässt sich damit ein waagerechter Schnitt über dem Bodengrund perfekt umsetzen.

Hier finden Sie die beliebtesten Wave-Scissors für das Aquarium:

Sand-Flattener

Sand-Flattener sind für Aquarien gedacht, in denen größere, freie Sandflächen vorhanden sind. Durch das Reinigen der Scheiben, beim Wasserwechsel oder durch gründelnde Bewohner verschiebt sich der Sand mit der Zeit und lässt sich mit dem Sand-Flattener wieder gleichmäßig und glatt verteilen.

Wer seine Sandfläche schräg, also nach hinten oder seitlich hin ansteigend oder als Hügelstruktur, angelegt hat, beobachtet oft, dass der Sand mit der Zeit wandert und die Steigung sich zunehmend ausgleicht. Hier kann man mit dem Sand-Flattener nicht nur „flatten“, sondern auch Sand verschieben.

Pflege und Reinigung von Aquascaping-Tools

Aquarien-Tools sollten, wenn sie hochwertig gefertigt sind, aus langlebigem und vor allem absolut rostfreiem Edelstahl gefertigt sein. Auch wenn die Pinzetten und Scheren rostfrei sind, sollten Sie nach jedem Gebrauch abgetrocknet werden. Denn gerade im Bereich der Schrauben bei den Scheren kann es selbst bei hochwertigen Marken-Werkzeugen auf Dauer trotzdem zu Rost kommen.

Anhaftender Sand oder Schmutz sollte nach dem Gebrauch entfernt werden. Stumpfe Scheren kann man mit einem Scherenschleifer, der auch für die Haushaltsscheren verwendet wird, wieder schärfen. Allerdings ist das bei kleinen oder stark gebogenen Scheren oft schwierig. Handelt es sich um besonders hochwertige, teure Scheren, können Sie diese auch im Fachhandel schleifen lassen. Bei günstigen Tools müssen Sie von Fall zu Fall entscheiden, ob sich das Schleifen-Lassen dann lohnt.

Wenn Sie die Tools in einem Meerwasser-Aquarium nutzen, sollten Sie sie nach dem Kontakt mit Salzwasser immer mit klarem Süßwasser abspülen. Das Salz beschleunigt die Korrosion.

Weiteres, sinnvolles Zubehör für die Aquarienpflege

  • Kescher: Kescher können im Aquarium vielfältig genutzt werden. Sie dienen nicht nur als Netze zum Fischfang, sondern beispielsweise auch zum Abfischen von Pflanzenteilen von der Oberfläche, die nach dem Rückschnitt der Aquarienpflanzen oft vorhanden sind.
  • Scheibenreiniger: Wenn Sie das Aquarium reinigen, gehört das Putzen der Scheiben mit dazu. In manchen Sets für Aquascaping-Tools ist ein Klingenreiniger für die Scheibe bereits dabei. Ansonsten können Sie hier neben den Scheibenreiniger mit Rasierklinge auch Schwämme oder, vor allem für den unteren Bereich dicht über dem Bodengrund oder für schlecht zugängliche Bereiche an den Silikonfugen, auch Zahnbürsten nutzen.

Letzte Aktualisierung am 21.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Nach oben scrollen